10.Tag - Städtevergleichskampf & mehr

Bereits ab 9.00 Uhr luden am Samstag, den 24.09.2005 die bereitgestellten Bretter und Figuren zum Schachspielen für jedermann ein. Bei Siegfried, Rainer und Klaus bekamen die zahlreichen lernwilligen Schachfreunde viele wertvolle Tipps.

Auch das Großfeldschachspiel mit Thomas lockte wieder zahlreiche Interessenten an, zumal es mehrmals eine Großfeld-Blitz-Partie zu erleben gab. Den gesamten Tag über gab es wieder eine umfassende Vereinspräsentation am großen Informationstisch mit vielen ausgelegten Schachwerbematerialien.

Der SV Muldental trug mit vier U16-Mannschaften erstmals in aller Öffentlichkeit seine 1. Punktspielrunde aus. Für die Kinder in ihren schmucken von Designer Erik Baumann kreierten und vom Modehaus Wöhrl gesponserten Vereinshirts war das eine besondere Motivation, mit starken Leistungen für den Schachsport zu werben.

Ab 10.00 Uhr traten dann auch noch vier Sechserformationen aus Plauen, Lichtentanne, Wilkau-Haßlau und Zwickau im Städte-Duell um die Pokale der Freien Presse gegeneinander an.

Es war an der Zeit, vor dieser imposanten Kulisse bei den engagierten Eltern und unermüdlichen Helfern, die nun schon den 10. Tag hintereinander für den Schachsport im Einsatz waren, öffentlich Dank zu sagen. Mit diesem riesigen Potenzial an Anstrengungsbereitschaft kann unser Verein zuversichtlich in die Zukunft blicken. Das Fundament für große sportliche Ziele ist gelegt!

Nach dem Sieg der Zwickauer, die mit ihrer ersten Garnitur beim doppelrundig ausgetragenen Städtevergleich antraten, während Wilkau-Haßlau und Plauen der Jugend 50% der Startplätze einräumte, waren bis in die späten Nachmittagsstunden immer wieder neue Gesichter an den Brettern anzutreffen. Volkssport pur.

Zwickau lernte und übte Schach!

Silvia Bloß